Samstag, 21. Mai 2022

Strander Teeny Cup 2022

 

Am Wochenende den 14-15.05.2022 fand der erste Strander Teeny Cup im Yacht
Club Strande (YCS) statt. Das gemeinsame Wochenende startete am Samstag um
11:30 Uhr mit der Steuerleutebesprechung und dem ersten Start um 12:30 Uhr. Dieser
Segeltag gestaltete sich für manch eine Crew als große Herausforderung. Die Sonne
ließ zwar zu wünschen übrig, aber der Wind zeigte sich von seiner besten Seite. Mit
sehr viel ablandigem Wind und vielen Böen starteten die meisten der 20 Crews tapfer
zur ersten Wettfahrt. Leider war der Wind für einige doch zu heftig, daher wurde das
Feld nach und nach kleiner. Insgesamt entschlossen sich 8 Crews zur Rückkehr und
dazu, es ruhig angehen zu lassen. Nach drei erfolgreichen Wettfahrten und drei KaR
Crews auf den ersten Plätzen ging dieser spannende und vor allem anstrengende
Segeltag auch schon vorbei. Bevor am Abend noch schön zusammen gesessen und
lecker gegessen wurde, gingen ein paar von uns noch schnell in der schönen Ostsee
baden.


Die Anspannung unter den Seglern war am nächsten Tag groß, da sich die
Windbedingungen sehr stark verändert hatten. Die Sonne schien zwar, aber der Wind
war nur in geringen Maßen vorhanden. Bei fast glatter See und zwischenzeitlich
treibenden Booten, fanden dennoch drei weitere Wettfahrten statt. Die Abstände vom
ersten Viertel zu den letzten Crews waren teilweise sehr groß und manch einer hatte
seine Probleme, rechtzeitig ins Ziel zu kommen. Nachdem alle ihre Boote abgebaut
und verladen hatten, fing auch schon die Siegerehrung an. Die Vier KaR Crews
belegten alle Plätze im ersten Viertel. Auf dem 6 Platz war unser neustes Team 721
mit Emma Seufert und Theo Blesken. Charlotte Urban und Emil Eichmann 621
schafften es gemeinsam auf den 5 Platz. Den zweiten Platz ergatterte Malte
Gottfriedsen mit Florentine Blesken 716 und den ersten Platz belegte Greta Bödefeld
mit Hannah Kenning 745.



Wir bedanken uns alle bei unserem tollen Trainer Christian Spoelgen und dem YCS
für dieses toll organisierte Wochenende.
Greta Bödefeld